FAQ - Häufig gestellte Fragen

Häufige Fragen und erste Antworten ...

Fragebereiche

  • Mitgliedschaft im OSC
  • Gäste
  • Liegeplätze
  • Gebühren
  • Teilnahme an der Jugendwoche
  • Kranen und Hafenmeister

Wer kann Mitglied im Osterreiner Segelclub werden?

Grundsätzlich jeder, der sich für den Segelsport interessiert und bereit ist, sich aktiv im Vereinsleben zu engagieren. Es ist dabei nicht zwingend erforderlich , dass Sie eine eigene Yacht besitzen - auch Eignergemeinschaften, Kinder und Jugendliche sowie deren Eltern sind willkommen.

Muss ich Regattasegler sein, um Mitglied im OSC werden?

Nein, aber grundsätzlich sehen wir es gerne, dass sich unsere Mitglieder auch aktiv an Clubregatten und Regatten anderer Vereine am Forggensee beteiligen. Sollten Sie keine Erfahrung mitbringen oder sich es sich noch nicht zutrauen, gibt es viele Unterstützungsmöglichkeiten - zum Beispiel Mitseglen bei erfahrenen Vereinsmitgleidern, eine Regattabörse (Seglerbörse) vor jeder Regatta sowie ein clubinternes Regattatraining zu Saisonbeginn, das wir auf Wunsch der Mitglieder veranstalten.  

Wie werde ich Mitglied im OSC?

Sie müssen  einen Aufnahmeantrag ausfüllen und per Fax an 08341 / 965425 übermitteln.

Alternativ können Sie den Antrag auch im Büro des Hafenmeisters erhalten und dort  persönich abgeben. Ihr Antrag wird im Vorstand entschieden. Ihre Mitgliedschaft ist - vorbehaltlich der Aufnahme als "Gast"  - auf die Dauer von 2 Jahren beschränkt - danach wird über Ihre endgültige Aufnahme als "vollwertiges" Mitglied entschieden. Wir unterscheiden verschiedene Beitragsklassen - aktive, passive, Familien- und Jugendmitglieder.

Weitere Informationen finden Sie auch im Aufnahmeantrag unter Downloads.

Kann ich als Gast oder Saisonlieger einen Liegeplatz erhalten?

Grundsätzlich sind Gäste und Saisonlieger willkommen. Die Reservierung von Wasserliegeplätzen für Saisonlieger wird ab 2008 wie folgt neu geregelt:

Erforderlich ist eine verbindliche Anmeldung bis spätestens 31.03. eines Jahres für die kommende Saison vom 01.06. bis 15.10. .Mit der Abgabe der schriftlichen Anmeldung (per Fax, persönliche Abgabe am OSC Clubhaus oder per E-Mail) erklärt sich der Interessent damit einverstanden, dass die Liegegebühr am 01.07. von seinem Konto abgebucht wird, und zwar auch dann, wenn er den Liegeplatz nicht belegen sollte.

Das Anmeldeformular für Saisonlieger finden Sie unter Downloads.

Eine Aufnahme als Gastlieger ist auch von der Größe und Gewicht ihres Schiffes (max. Länge 7,50 m, Breite 2,50m, Gewicht: 2500 kg) sowie der Verfügbarkeit an Liegeplätzen und der generellen Zustimmung des Vorstands abhängig.

Die Urlaubsgenehmigung zum Befahren des Forggensees erhalten Sie beim Landratsamt Marktoberdorf, Tel. 08342/911-343

Habe ich Anspruch auf einen bestimmten Liegeplatz?

Grundsätzlich nicht. Die Belegung wird durch den Technischen Vorstand vorgenommen und ist abhängig von der Verfügbarkeit von Plätzen sowie den technischen Daten Ihrer Yacht. Dies gilt vor allem für Landliegeplätze für Jollen und andere Kleinboote. Aufgrund von kommunalen Auflagen stehen derzeit nur wenige Plätze zur Verfügung.

Mit welchen monatlichen oder jährlichen Gebühren muss ich rechnen?

Das ist grundsätzlich von der Eibnstufung in die jeweilige Beitragsklasse abhängig. Folgende Einstufungen unterscheiden wir:

BK 1 - aktives Mitglied
BK 2 - passives Mitglied
BK 3 - volljähriges Familienmitglied (Lebenspartner) und Kinder bis 25 Jahre
BK 4 - minderjähriges Familienmitglied
BK 5 - Jugendmitglied (ohne aktives Mitglied)
BK 6 - Gastmitglied

Details zu Gebühren für Mitglieder erfragen Sie bitte per E-Mail oder Kontaktformular . Gäste können sich an der Gebührenordnung für Nicht-Mitglieder orientieren.

Kann mein Kind als Gast an der Jugendwoche teilnehmen, um den Segelsport kennen zu lernen?

Grundsätzlich ja - falls Ihr Kind bereits ein eigenes Jugendsegelboot besitzt (Opti, Laser, Teeny usw.). Ist dies nicht der Fall, werden die Kinder bevorzugt, die bereits im Verein als Mitglieder gemeldet sind. Da wir nur über eine begrenzte Zahl an vereinseigenen Jugendbooten verfügen und schon die begrenzten Kapazitäten anderer Vereine "anzapfen" müssen, kann ihr Kind bestenfalls noch über eine Nachrückregelung für die Jugendwoche zugelassen werden. Leider ist das aufgrund der hohen Teilnehmerzahlen vereinsinterner Mitglieder aber praktisch nicht mehr möglich. Auch Argumente wie "mein Opa is ja bereits Mitglied im OSC" können wir nicht akzeptieren, da wir mit 40 Kindern und fast ebenso vielen Helfern in dieser Woche einfach aus allen Nähten platzen.

Die sicherste Variante ist, Ihr Kind als Jugendmitglied im Verein anzumelden. Dann ist die Teilnahme bei rechtzeitiger Anmeldung so gut wie sicher.  Wichtig: Die Jugendmitgliedschaft setzt in der Regel auch die aktive oder passive Mitgliedschaft eines Elternteil voraus!

Zu den Anmeldeformularen für die [Jugendwoche]

Kann ich meine Segelyacht auch als Nicht-Mitglied des OSC kranen?

Das ist in der Saison jederzeit gegen ein Krangebühr möglich, die bar vor Ort entrichtet werden muß. Wir können Schiffe bis max. 2500 kg und einem Tiefgang bis 1,40 m kranen. Termine sind mit dem Hafenmeister abzustimmen.

Welche Hafenmeisterzeiten gelten während der Saison?

Die Anwesenheitszeiten des Hafenmeisters während der Saison:
- hängen im Clubhaus des OSC aus
- können über unser Kontaktformular erfragt werden
- können hier heruntergeladen werden
- oder direkt beim Hafenmeister, der während seiner Arbeitszeit
   unter der Tel. 08362 / 5182 zu erreichen ist.