Aktuelle Infos zu den Corona Maßnahmen im OSC

Zusätzlich zu den Vorschriften hier auf der rechten Seite, findet ihr hier die
aktuellen Informationen rund um das Thema Corona und OSC:

Infos zum 26.06.2020

Letzte Woche wurde die Sechste Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (6. BaylfSMV) verabschiedet und das Rahmenhygienekonzept Sport angepasst. Daraus ergeben sich einige Änderungen der Maßnahmen für uns im OSC, z.B.:
  • wir können jetzt das "Stübchen" als Umkleideraum für unsere Jugend und die Jollen- und offene Kielbootsegler verwenden.
  • das Verweilen auf dem Clubgelände ist wieder unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen erlaubt
  • Übernachtungen auf dem Schiff sind möglich, wenn eine Sanitäreinrichtung an Bord ist
  • wir müssen, zur Nachverfolgbarkeit von Infektionsketten, einen Anwesenheitsnachweis führen (ähnlich zu Gaststätten).
Die relevanten Dokumente und unsere geänderten Corona-Nutzungsregeln findet ihr hier auf der rechten Seite.
 
Im Bezug auf die Meldung der Anwesenheit im OSC haben wir folgende Möglichkeiten geschaffen:
- Onlinemeldung unter: https://www.osterreiner-segelclub.de/index.php/anwesenheitsformular.html
- Einen Briefkasten mit Meldekarten am Clubhauseingang
- Eine Email mit Name, Vorname, Ankunft und Abreise Datum/Zeit an anwesenheit@osterreiner-segelclub.de
 
Diese Meldung ist verbindlich!

Wir sind von Seiten des Gesetzgebers her verpflichtet die Einhaltung der Maßnahmen zu kontrollieren und müssen bei Verstößen reagieren, bis hin zur Ausübung des Hausrechts. Ich bitte euch, uns das zu ersparen!

Auch von behördlicher Seite wird in diesem Fall eingegriffen. Nur das Einhalten der Maßnahmen sichert uns allen eine sichere Segelsaison!

Infos zum 29.05.2020

Ab morgen werden mit der Öffnung des Campingplatzes auch die Toiletten, unter Einschränkungen, geöffnet sein. Hier sind die Vorgaben des Campinglatzes zu beachten.
Ob die Wasch- und Duschräume geöffnet sind, ist unklar!
Campingplätze dürfen derzeit nur Camper mit einer eigenen Sanitäranlage aufnehmen um den Besuch der Sanitäranlagen des Platzes zu entzerren. Das bedeutet, dass eine Campingtoilette an Bord sehr zu empfehlen ist!

Bezüglich Übernachtungen werden wir den Campern gleich gestellt, siehe in auch der Veröffentlichung der Polizei Bayern (Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (BayIfSMV) - Auslegung für den Wassersport in Bayern):
https://www.polizei.bayern.de/wir/aufgaben/dienststellen/index.html/311877
Das bedeutet, wir dürfen ebenfalls bei Vorhandensein einer Sanitären Einrichtung auf dem Schiff übernachten! Ob hier nur eine Campingtoilette reicht oder ob mehr benötigt wird, ist leider unklar!

Beachtet bitte, dass das Clubhaus incl. Veranda geschlossen sind. Betreten nur um Segelmaterial zu lagern. Wir gelten hier als Sportstätte und haben nicht die gleichen Regelungen wie Gaststätten, die Terassen öffnen dürfen.

Wir möchten auch daran erinnern, beim Kranen nur nach Genehmigung durch den Hafenmeister zum Club hinunter zu fahren. Wir müssen "Staus" vermeiden, ebenfalls steht uns der Parkplatz neben dem Club für Boote und Hänger nicht zur Verfügung. Vor allem jetzt in den Pfingstferien wird hier die Hölle los sein!

Auch unsere Maskenregelung auf dem Weg über den Steg zum Boot bitte ich ernst zu nehmen!

Infos zum 23.05.2020:

Kranen:
Zum Kranen braucht ihr einen Termin. Warten und Parken mit dem Schiff geht nur oberhalb der Schranke! Hinunterfahren zum Hafen nur nach Genehmigung durch den Hafenmeister. Hier nochmal der Kontakt und die Telefonnummern:
https://www.osterreiner-segelclub.de/index.php/hafenmeister.html
Das bedeutet: Kommt bitte direkt zum Termin und nicht zu früh! Der Parkplatz neben dem Clubhaus kann ebenfalls nicht zum Abstellen der Boote genutzt werden.
Der Hafenmeister wird das koordinieren und darauf achten, dass nicht zu viele Schiffe und Personen gleichzeitig im Hafen sind. Seinen Anweisungen ist Folge zu leisten und er ist berechtigt, jedem das Kranen zu verweigern und wieder nach Hause zu schicken, der sich nicht daran hält.

Regatten:
Wie die meisten Vereine am See, werden wir alle Regatten in diesem Jahr absagen.

Jugendwoche:
Die Jugendwoche kann in diesem Jahr mit Sicherheit nicht in dem bekannten Format stattfinden. Wir werden die Corona-Entwicklung beobachten und überlegen evtl. ein kleineres "Trainings-Format" nur für unsere Mitglieder anzubieten.